montenegro urlaub

Wohin? 3 Traumziele in Europa

Montenegro

Seit 2006 wieder unabhängig, zählt Montenegro wieder als eigener Staat zu den Mittelmeer-Anrainern.Er zählt außerdem zu den kleinsten Staaten Europas, bietet durch seine günstige Lage aber großes touristisches Potential, entsprechend zählt der Tourismus zu den Haupteinnahmequellen des Landes. Hervorzuheben in dieser Reisedestination ist die Bucht von Kotor, dabei unter anderem die Stadt Tivat. Der eigentliche Charme dieser Stadt entsteht durch das von sozialistischen Bauten geprägte Stadtbild, das einen krassen Gegensatz zu den sonst üblichen mediterranen Stadtbildern dieser Gegend darstellt. Durch die strategisch günstige Lage war Tivat lange von Militär besetzt, was die Verzögerung bei der touristischen Entwicklung auslöste und damit eben auch den gewissen Charme der Stadt entstehen ließ.

Zakynthos

Zakynthos ist die zehntgrößte Insel Griechenlands und zählt zu den Ionischen Inseln. Zuletzt war die Insel in den Schlagzeilen, da sich eine ganz erhebliche Zahl ihrer Einwohner eine Behinderten-Bescheinigung (aufgrund von Blindheit) beschafft haben, um so von finanziellen Vergünstigungen zu profitieren. Angeblich waren darunter auch Taxifahrer und Jäger.
Dies kann aber nicht darüber hinweg täuschen, dass auf der Insel einer der schönsten Strände Europas zu finden ist. In der nur vom Meer zugänglichen “Navagio-Bucht” scheint das Meer in einem schier unglaublichen Blau und die Felsen, die den kleinen Sandstrand umsäumen, ragen bis zu 200m in den Himmel hinauf. Seit 1980 kann man dort außerdem noch das Wrack eines ehemaligen Schmugglerschiffes bestaunen, dass dort nach einer Verfolgungsjagd mit der Küstenwache strandete.
Die Siedlungen auf Zakynthos sind von venezianische beeinflusster Architektur geprägt und bieten, wie man es von Griechischen Urlaubszielen erwarten darf, einiges, was sich zu entdecken lohnt.

Sächsische Schweiz

Dieses südöstlich von Dresden gelegene Gebiet besticht durch seine äußerst beeindruckenden Felslandschaften.Als Teil des sogenannten Elbsandsteingebirges, dessen östlicher Teil zu Tschechien gehört, zählt es seit Mai 2006 zu den 77 bedeutendsten Geotope Deutschlands. Noch bevor die Deutsche Einheit beschlossen war, wurde die Sächsische Schweiz größtenteils zum Nationalpark erklärt, nicht zuletzt um die einzigartige Natur dort zu schützen. Das Gebiet ist nicht nur bei Kletterern und Klettersteig-Freunden beliebt. Auch Wanderer und Naturliebhaber kommen dort voll auf Ihre Kosten. Zu den absoluten Sehenswürdigkeiten zählt die sogenannte “Bastei” zwischen Rathen und Wehlen. Es handelt sich dabei um eine recht bizarre Felsformation, sie zählt zu den meistbesuchten Touristen-Attraktionen dort. Besonders beeindruckend ist dabei die in die Felsen hinein gebaute Felsenburg Neurathen, die in den 80er Jahren rekonstruiert und jetzt als Freilichtmuseum besichtigt werden kann. Es gibt in diesem Gebiet aber noch sehr viel mehr zu entdecken, darunter Burgen, faszinierende Landschaften und jede Menge Erholung. Die Sächsische Schweiz ist auf den Tourismus gut eingestellt.

 

Posts created 16

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Related Posts

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Back To Top